Über mich


Die Welt ist voller Farben…

Frei nach dieser Philosophie entwickeln sich meine Bilder. Stillleben, Landschaften und surrealistische Werke sind die Ausdrucksform meines künstlerischen Schaffens. Ich möchte viele meiner Arbeiten dynamisch wirken lassen, wodurch das Gefühl von Lebendigkeit entsteht. Zudem ist es spannend, zwischen den verschiedenen Techniken wechseln zu können, damit ich mich auf neue Experimente einlassen kann.

Der Bezug zur Vielfalt und Schönheit der Natur steht für mich im Vordergrund. Um der Fantasie keine Grenzen zu setzen, variieren Arbeitsmaterialien und künstlerische Techniken und wahren somit die Vielfalt von Malerei und Grafik. Vor allem intuitives Umsetzen von Ideen stellt mich vor immer neue Herausforderungen und lässt die Kreativität frei fließen.

Ich liebe es schon immer, Spiralen in meine Werke einzubauen. Seit 1996 konzentriere ich mich neben der Druckgrafik auch darauf, Bilder, basierend auf Spiralen und geometrischen Formen, weiterzuentwickeln. Ich setze mich in den letzten Jahren intensiv mit diesen filigran bis ins kleinste Detail ausgearbeiteten Grafiken und Gemälden auseinander. Da ich an meine Motive ungeplant herangehe, wachsen die Bilder aus sich, intuitiv oder rational, nicht wirklich nachvollziehbar in ihrer Entstehung.

Durch die immense Anzahl an verschiedenen Elementen laden meine Bilder den Betrachter dazu ein, sich intensiver mit diesen auseinanderzusetzen.

Freiheit bedeutet für mich das Kreativsein in meinem Atelier.